Genthios – Weer ist denn das?

Rate this post

Nein, nein: Weer schreibt man so, wenn damit der Ort Weer gemeint ist: Im mittleren Unterinntal in Tirol gelegen und mitsamt seiner Umgebung zu Unrecht ein wenig unterschätzt.

Zwischen dem Karwendelgebirge im Norden und den Tuxer Alpen im Süden war Weer bereits vor Jahrtausenden ein beliebter Ort. Auch wenn es damals keine Möglichkeit zum Schifahren gab und man sich nach dem Abendbrot – das wahrscheinlich aus einer Handvoll Getreide und einer halbverfaulten Rübe bestand – unter einem Baum zur Ruhe betten musste. Leider gab es den gemütlichen Weererwirt damals noch nicht. Aber dazu später, jetzt geht es um Genthios.

König der Seeräuber? Erster Schnapsbrenner?

Gentios war der letzte König der Illyrer. Und die Illyrer waren die ersten bekannten Bewohner Weers. Die Illyrer, ein, wie wir heute sagen würden, Cluster aus mehreren südeuropäischen Stämmen, spielten seit etwa 2.000 v.C. eine bedeutende Rolle in Europa. Aber nur bis 168 v.C., als Genthios sein Volk an die Römer verlor wie Österreich eine WM-Qualifikation nach der anderen.

Genthios war ein wechselhafter Mensch: Nach einem frühen Bündnis mit den Römern schloss er sich den Persern an, verwüstete römische Niederlassungen und verschaffte sich ein Top-Ranking auf der Liste der historischen Rabauken. Schließlich wurde er von den Römern gefangen genommen und eingesperrt. Der römische Historiker Plinius schrieb, dass Gentios als erster die Heilkraft des Enzains entdeckte (der seither nach ihm benannt ist: Gentiana).

Es ist nicht verbürgt, dass Gentios seine Sommerfrische in Weer verbrachte, aber wir nehmen es an. Denn er hätte sonst Vieles versäumt und er war  schließlich keiner, der Vergnügungen aus dem Weg ging.

Schön ist’s hier, sehr schön sogar! Foto: Weererwirt

Schön ist’s hier, sehr schön sogar! Foto: Weererwirt

Welche Vergnügungen, das können Sie im Weererwirt erleben: Regionale Küche vom Feinsten, herzliche Atmosphäre und das Wissen, an einem historisch bedeutenden Ort zu sein – das Wirtshaus hat eine 600-jährige Geschichte! – bieten den Rahmen für wunderbare Tage zu jeder Jahreszeit. Und wenn es richtig kalt ist, serviert Ihnen der Wirt gerne ein Gläschen Genthiana!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.