Ein wilder Hund mit Weitblick

Rate this post

Er wurde 1882 geboren und starb 1962. Zwei Weltkriege hat Alfons Hörhager er- und überlebt, die Weltwirtschaftskrise und die ersten zarten Schritte des Fremdenverkehrs nach 1945. Das klingt nach einem Zeitzeugen, der viel gesehen hat und der vieles zu erzählen hatte. Aber Alfons Hörhager war noch viel mehr.

„Zwoa Brettln, …

Der Mann, ohne den das Skiparadies Zillertal kaum entstanden wäre: Der Pionier Alfons Hörhager.

Der Mann, ohne den das Skiparadies Zillertal kaum entstanden wäre: Der Pionier Alfons Hörhager.

… a g’führiger Schnee, Juche!“. Wer heute im Zillertal zum Abschluss eines tollen Schitages das alte Schifahrerlied (oder einen der aktuellen Bumm-Bumm-Winterhits) anstimmt, ist herzlich eingeladen, sein Glas auf Alfons Hörhager zu heben: Denn er war einer der großen Schipioniere im Zillertal!

Als Berg- und Schiführer brachte er Gäste auf die höchsten Dolomitengipfel und zu zahlreichen Bergen in den Westalpen. Er unternahm bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts die ersten Schitouren im Mont-Blanc-Massiv und brachte den Schisport ins Zillertal.

Alfons Hörhager erkannte schon früh, dass ‚den zwei Brettern im Schnee‘ eine große Zukunft bevorsteht.

1901 wurde er Hüttenwirt des Furtschaglhauses. Weil Jobhopping nichts für ihn war, für die nächsten 55 Jahre! Zu Ende des ersten Weltkrieges unterstützte er viele Soldaten bei der Rückkehr über die Berge aus Italien nach Österreich. Ohne seine unermüdliche Aktivität wäre das Schifahren im Zillertal bei weitem nicht so rasch bekannt geworden. Der Hüttenwirt war einer der vielen Väter hinter der Entwicklung des Tourismus in der fantastischen Bergwelt seiner Heimat.

Lass es krachen! Foto: Wikipedia/Deutsche Fotothek

Lass es krachen! Foto: Wikipedia/Deutsche Fotothek

Im Bergsteigerdorf Ginzling, Hörhagers Heimatort, gibt es noch heute keinen Schilift. Anders schauts ein bisschen weiter draußen im Zillertal aus: Wenn Sie zum Beispiel im Hotel Strass in Mayrhofen ein paar schöne Tage verbringen wollen, dann steht Ihnen ein Schigebiet der Superlative zur Verfügung! Das Hotel bietet mehr als den heute schon vielerorts gewohnten Luxus: Neben allen Annehmlichkeiten eines ausgezeichnet geführten Hauses haben Sie dort die Gewissheit, willkommen zu sein – als Freund in einer Region, deren Entwicklung ohne Alfons Hörhagers Weitblick wohl anders verlaufen wäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.